St 3308 Neubau Ortsumgehung Karlstein - Abbruch Widerlager RWE Brücke

Zur Realisierung des Neubaus der Staatsstraße St 3308 Ortsumgehung Karlstein ist es erforderlich, die noch bestehenden Widerlager der ehemaligen Eisenbahnüberführung (EÜ) des Privatgleises über der Strecke 3660 Hanau-Aschaffenburg bei Bahn-km 30,170 abzubrechen. Die ehemalige Eisenbahnüberführung wurde in der Vergangenheit für den privaten Zugverkehr der RWE  Grubenbahn zum Bahnhof Dettingen genutzt und ist bereits seit mehreren Jahren stillgelegt. Im Vorgriff wurde die Stahlbrücke von den Brückenwiderlagern abgehoben und beseitigt.
Die Gesamtmaßnahme umfasst den sach- und fachgerechten Rückbau der beiden Stahlbetonwiderlager incl. der seitlichen Stützwände und die Entsorgung.

Daten und Fakten

    • Baustelleneinrichtung
    • 2.100 m² Baustraße herstellen
    •    120 m² Gleisanlagen schützen
    • Gleisvermessung
    • 3.000 m³ Bodenabtrag
    • 1.000 m³ Bodenentsorgung bis Z2

    Bauherr:
    Gemeinde Karlstein
    Am Oberborn 1
    63791 Karlstein am Main
    Herr Kremer
    Telefon: 06188/784-31

    Planung/Bauleitung:
    OBERMEYER Planen + Beraten
    Weißenburger Straße 20-22
    63739 Aschaffenburg
    Telefon: 06021/38667-0

    Zeitraum:
    September 2018 - Januar 2019

    Auftragswert:
     438.000 € netto

    Projektleitung Michel Bau:   
    Dipl.-Ing. (FH) Lars Hayn