Offenbach - Neubau Fröbelschule

Das Gebäude ist als konventionelle Massivkonstruktion geplant. Tragende Wände, Stützen, Decken und Dächer sind in Stahlbeton, die Teilunterkellerungen im Bereich des Schwimmbeckens ebenfalls in Stahlbeton (WU). Die Dächer über den Schwimm- und Sporthallen sind in einer Holzbauweise geplant. Es gibt eine tragende Bodenplatte auf einer Baugrundverbesserung mit Rüttelstopfsäulen. Die Außenwände im Erdgeschoss erhalten eine hinterlüftete Klinkerfassade.

Bauherr
OPG Offenbacher Projekt-
entwicklungsgesellschaft mbH
Senefelder Straße 162
63069 Offenbach
Herr Herdt
Telefon: 069/840004622

Zeitraum
September - Dezember 2020

Auftragswert
1.094.000,00 € netto

Michel Bau Bauleitung
Gerhard Rink

Daten und Fakten, Auswahl: Tiefbau

Leistungsumfang:

  • Baugrubenaushub ca. 17.600 to
  • Bohrpfahlwand zur Hangsicherung, 8 Pfähle D= 62 cm, 9,80 m tief
  • Mikropfähle im Regenrückhaltebecken, 14 Stück 7,50 m tief
  • Rüttelstopfsäulen zur Bodenverbesserung zwischen 1,80 m und 2,80 m tief, 421 Stück
  • Planum UK Bodenplatte erstellt, ca. 5.600 m²