Dertingen - Ersatzneubau Regenklärbecken K2825

Im Zuge der Maßnahme „BAB A3 Frankfurt – Nürnberg, Landesgrenze BY/BW – Landesgrenze BW/BY,
6-streifiger Ausbau“ ergeben sich durch die Vergrößerung der abflusswirksamen Verkehrs- und Neben-
flächen auch neue Ableitungsmengen für die Niederschlagsabflüsse. Aus diesem Grunde wurde eine
Neubemessung des bestehenden RKB 101 K 2825 BAB Wertheim-Dertingen erforderlich. Ferner wird
an der A3 östlich von Dertingen das Regenrückhaltebecken (RRHB 264-1) errichtet, aus dem die Ablei-
tung der geplanten Drosselwassermenge von 150 l/s ebenfalls über das geplante RKB Dertingen in den
Vorfluter Aalbach erfolgen soll. In das RKB Dertingen werden neben den Zuflüssen von der A3 auch
Abflüsse von der Kreisstraße K 2825 eingeleitet.

Daten und Fakten

    • Herstellung eines provisorischen Teiches
    • Teichbau: 4.300 m³ Bodenauftrag
    • Herstellung 900 m² Teichabdichtung
    • 1.600 to Sedimentabnahme und Entsorgung
    • 5.000 m³ Baugruben- und Rohrgrabenaushub
    • Herstellung eines offenen Stahlbetonbeckens l x b x h = ca. 50 m x 13 m x 6 m
    • 150 m Geländer Herstellung und Montage
    • 210 m Stahlbetonrohre DN 600 - DN 1000 verlegen
    • 9 Stck Kontrollschächte DN 1000/2000, T bis 3,50 m
    • 300 m² Straßenbau: Trag- und Deckschicht
    • 1.400 m² Oberbauschichten Schotter
    • 110 m Drainage

    Bauherr:
    Straßenbauverwaltung Baden-Württemberg
    Main-Tauber-Kreis
    Wellenbergstraße 9
    97941 Tauberbischofsheim
    Herr Sebastian Bokmeier
    Tel: 09341/825243

    Planung/Bauleitung:
    IBU - Ingenieurgesellschaft für Bauwesen
    und Umwelttechnik mbH
    Untere Torstraße 21
    97941 Tauberbischofsheim
    Herr Kemper
    Tel: 09341/89090

    Zeitraum:
    September 2017 - November 2018

    Auftragswert:
     1.439.000,00 € brutto

    Projektleitung Michel Bau:   
    Dipl.-Ing. Heiko Spatz