Aschaffenburg, Obernauer Straße, Erneuerung Stützwand und Kanal

Die alte Stützmauer zeigt an verschiedenen Stellen erhebliche Risse, ohne dass dort jedoch Beweh-
rung erkennbar wäre. Es wird darum davon ausgegangen, dass es sich bei der vorhandenen Stütz-
mauer um eine aus Stampfbeton bestehende unbewehrte Schwergewichtsmauer handelt.

Da die oberhalb der Stützmauer verlaufende „obere Obernauer Straße“ ebenfalls sanierungsbe-
dürftig ist, soll diese im Zuge der Erneuerung der Stützmauer ebenfalls grundhaft saniert werden.

Ferner wird der Mischwasserkanal in der „oberen Obernauer Straße“ erneuert und da der Kanal
nicht zum Anschluss der Grundstücke Nr. 5 bis Nr. 9 und Fischerhohle 1 geeignet ist, so verlängert,
dass dieser in den Abwasserkanal in der Fischerhohle / Obernauer Straße eingeleitet werden kann.
Die genannten Grundstücke werden dann an den neuen Kanal angeschlossen. Die derzeitigen
Hausanschlüsse dieser Grundstücke, welche unter der Stützmauer hindurch in den Mischwasserka-
nal in der Obernauer Straße führen, werden soweit möglich zurückgebaut.

Daten und Fakten

    • Baustelleneinrichtung
    • Kanalbauarbeiten (Tiefe bis 3,0 m), 143 m DN 300 Stzg H, 33 m DN 400 Stzg N
    • 7 Schachtbauwerke DN 1000 SB
    • 1 Schachtbauwerk DN 1200 SB
    • 570 m² Spundwandverbau inkl. vrbohren und Erschütterungsmessungen als Dauerüberwachung
    • 15 m² Trägerbohlwandverbau
    • Planungsleistung sowie Verbaustatik für Spundwand- und Trägerbohlwandverbau
    • 1.520 m² Asphaltarbeiten mit Unterbau
    • 140 m³ Fundamentbeton inkl.Schalung und Dehnfugen
    • 108 m Gabionen als Stüzwand, Höhe bis 3 m
    • 12 m Winkelstützelemente H bis 1,60 m
    • 560 m Sondierbohrungen Kampfmittel

    Bauherr:
    Stadt Aschaffenburg
    Tiefbauamt
    Dalbergstraße 15
    63739 Aschaffenburg
    Herr Wolf
    Telefon: 06021/1330-1584

    Planung/Bauleitung:
    KREBS * KIEFER
    Ingenieure GmbH
    Heinrich-Hertz-Straße 2
    64295 Darmstadt

    Zeitraum:
    Oktober 2018 - September 2019

    Auftragswert:
     1.260.000,00 Euro brutto

    Projektleitung Michel Bau:   
    Dipl.-Ing. (FH) Lars Hayn