Walldürn, Ersatzneubau der Turnhalle

Das Gebäude soll als Doppelhalle, zum Teil als Stahlbetonmassivbau, zum Teil als Stahlleichtbau auf der vorhandenen Grundfläche, jedoch mit Erweiterung von jeweils ca. 7 m nach Osten und nach Süden entstehen.

Gesamthallengröße: Innenlichte 34 x 27 m Gebäudeaußenmaß bis OK Attika Nebenraumspange LxBxH 41,3 x 30,1 x i.M. 4,4 m Gebäudemaße nur Halle 35,9 x 28,9 x im First 9 m. Die Hallen mit der Nebenraumspange werden im Mittel ca. 3,3 m mit FFB unter Gelände liegen. Die  Nebenraumspange im Süden und Osten wird zweigeschossig, (UG + EG) mit ca. 7,7 m Gesamthöhe, ausgebildet. Die Nebenräume des UG schieben sich auf der Südseite ca. 2,5 m unter den Pausenhof der Grundschule.

Die Doppelhalle besitzt ein zweiteiliges Dach, ca. 2/3 erhält ein begrüntes Flachdach und 1/3 ein mit 12,5° geneigtes Blechdach. Die Traufhöhe liegt ca. 8,0 m und die Firsthöhe ca. 12,0 m über FFB UG. Die beiden Geschosse werden durch ein zweiläufiges Treppenhaus, eine einläufige Fluchttreppe und einen Aufzug verbunden. Auf der Ostseite ist der Haupteingang über eine Außentreppe mit 7 Stufen und eine Rampe erschlossen. Die Hauptinnentreppe endet am Nebeneingang.

Bauherr
Stadt Walldürn
Burgstraße 3
74731 Walldürn
Herr Kettemann
Telefon: 06282/67-0

Planung/Bauleitung
Link Architekten
Ringstraße 7
74731 Walldürn
Herr Martin Haas
Telefon: 06282/9222-0

Zeitraum
April 2019 - Dezember 2019

Auftragswert
1.022.000,00 € netto

Michel Bau Projektleitung:
Thorsten Arnold

Daten und Fakten

    • Baustelleneinrichtung
    • 6.000 m³ Erdaushub
    •    900 m³ Rückverfüllung
    •    160 m  Entwässerung DN 100 - 250
    • 1.400 m² Wärmedämmschicht Misapor d = 25 cm
    • 1.315 m² Betonbodenplatte d= 25-45 cm
    • 1.300 m² Stahlbetonwände SB 2 d = 25-45 cm
    •    435 m² Teilfertigteil-Decken d = 20-25 cm
    •    135 to  Betonstahl 500/550 M u S
    •    500 m² Abdichtungs- und Dämmarbeiten