Gelnhausen, EÜ Flutbrücke

Das neue Brückenbauwerk wird gegenüber dem ursprünglichen um 22 m Richtung Osten verschoben.
Der Brückenquerschnitt der Flutbrücke verbindet den südöstlichen Bereich der Kinzigaue auf Altenhaßlauer Gemarkung mit dem nordöstlichen Bereich auf Gelnhäuser Gemarkung. Durch die Flutbrücke wird im Hochwasserfall ein ungehinderter Abfluss der Kinzig aus dem südöstlichen Bereich gewährleistet.

Bauherr
KAF Falkenhahn Bau AG
Siegener Straße 39
57223 Kreuztal
Herr Arhelger
Telefon: 0172/7517058

Planung/Bauleitung
KAF Falkenhahn Bau AG

Zeitraum
Oktober2018 - März 2020

Auftragswert
540.000,00 netto

Michel Bau Projektleitung:
Dipl.-Ing. Roland Seeger

Daten und Fakten

    Erdarbeiten und Hinterfüllung:

    • 3.500 m³ Oberboden abtragen, lagern und andecken
    • 7.700 m³ Geländeabgrabung für hydraulischen Durchfluss und lagern
    • 2.400 m³ Herstellen Aufschüttung für BE-Fläche
    • 2.600 m³ Baugrubenaushub, Baugrube teilweise unter Wasser
    •    520 m³ Bauwerkshinterfüllung
    • 1.400 m² Sohlschutz durch Wasserbausteine für Endausbau
    •    680 m² Wirtschaftsweg herstellen
    •    140 m³ Bodenaustausch mit geliefertem Erdstoff
    • 2.200 m³ Herstellen des Unterbaus Bahndamm

    Entwässerungsanlagen im Zuge der Verfüllung:

    •   50 m Grundrohr aus teilporösem Beton
    • 240 m² Sickerwände
    •   80 m Entwässerungsleitung und Rohrleitungen