Die Deponie in Ellerstadt wird endgültig dichtgemacht, die Oberfläche der Nordfläche ebenso

Im Zuge der Stilllegung der ehemaligen Hausmülldeponie Ellerstadt, Landkreis Bad Dürkheim, erfolgte auch die endgültige Oberflächenabdichtung. Das war ein Fall für die Spezialisten von Michel Bau aus Klingenberg.

In letzter Zeit war viel Betrieb auf der ehemaligen Hausmülldeponie Ellerstadt. Denn bereits auf der Baustelle lagerndes Bodenmaterial wurde just-in-time von Michel Bau geladen, zur Einbaustelle transportiert und dort eingebaut. In der nördlichen Hälfte wurde die Oberflächenabdichtung aufgebaut und realisiert. Neben dieser Abdichtung werden auch verschiedene Elemente des Entgasungs- und Entwässerungssystems installiert.

Hier wird es bald wieder blühen


Michel Bau hat auf einer Fläche von rund 28.000 m² den Boden mit einer 2,5 mm starken PEHD-Kunststoffdichtungsbahn abgedichtet. Über diese Abdichtung wurde eine Drainmatte zur Ableitung des Sickerwassers, welches in einer Ringdrainage gesammelt und abgeleitet wird, gelegt. Darüber wird auf dem Deponieplateau eine 1,6 m starke Rekultivierungsschicht aufgebracht – insgesamt werden auf der Nordfläche der Deponie 39.000 m³ eingebaut. Auf diesem Boden wird wieder ein natürliches Pflanzenwachstum möglich sein – ab 2018 soll ein Teil der Fläche begrünt und bepflanzt werden. Damit wird die Stilllegung der ehemaligen Hausmülldeponie abgeschlossen sein.

Im Einsatz: Tachymetersteuerung

Gerade bei der Herstellung von Planien, z. B. beim Sanieren von Deponien, hat sich die innovative Tachymetersteuerung etabliert. In Ellerstadt haben wir mit dieser neuen Technologie, welche manifeste Zeit- und Präzisionsvorteile bringt, nur die besten Erfahrungen gemacht.

Daten und Fakten

  •   3.000 m³ Herstellung Gasdränschicht
  •   3.100 m² Herstellung Feinplanum Gasdränschicht (Bereich Zufahrt)
  •   5.700 m³ Herstellung Schutzschicht
  • 39.000 m³ Rekultivierungsschicht d=1,6 m laden, transportieren und einbauen
  •   3.600 m² Herstellung permanenter Weg/Plateau
  • 27.300 m² PEHD-Kunststoffdichtungsbahn inkl. Durchdringungen
  • 25.000 m² Drainelement inkl. Durchdringungen
  •   1.000 m² Geotextiles Schutzvlies mind. 800 g/m²
  •      500 m³ Drainagepackung für Teilsickerrohr inkl. Trennvlies
  •     3 Stück Spül-/Kontroll-/Sammelschacht PE100 DN1000 2 Anschlüsse
  •   8.000 t    Aufbereiten Bauschuttmaterial

Bauherr
AWB  Landkreis Bad Dürkheim
Philipp-Fauth-Straße 11
67089 Bad Dürkheim
Frau Susan Konn
Tel: 06322/961-5522

Planung/Bauleitung/SIGE-Koordinator
Peschla + Rochmes GmbH
Hertelsbrunnenring 7
67657 Kaiserslautern
Tel: 0631/34110-0

Michel Bau Projektleitung
Dipl.-Ing. Roland Seeger

Polier
Wladimir Erk

Zeitraum
Juli 2017 - Oktober 2017

Auftragswert
1.140.000,00 € netto

Mithilfe von am Grader montierten und vorab in der Höhe eingemessener Laserempfänger wird die Schar – also das Schild zum Verdrängen des Erdreichs – permanent ständig in Höhe und Querneigung kontrolliert. Bei Abweichungen von den programmierten Koordinaten lässt sich die Schar durch die vollautomatische Ansteuerung der Hydraulikzylinder korrigieren.

Ein leistungsstarker Bagger von Michel Bau beim Einsatz auf der Deponie Ellerstadt.